Update

2024

Johanna Kolberg

Nominierte
2022

„Im Oktober diesen Jahres ist der Kinostart von ‚Hagen‘ (Regie: Cyrill Boss und Philipp Stennert), eine Kinofilm- und Serienproduktion über die Nibelungensage. Meine Rolle war echt ein Abenteuer, und ich bin sehr gespannt auf die Premiere.

Seit Beginn des Jahres befinde ich mich in der Recherchephase für meine nächste Theaterproduktion. Ich forsche an der Frage, welche Spuren vergangene Kriege in uns hinterlassen haben, wie sie in uns weiterwirken und wie der Kontakt zur eigenen Familiengeschichte den Blick aufs Heute verändert.

Johanna Kollberg
Foto: © Marie Fleur Borger

Jetzt freu ich mich sehr auf den Dreh von ‚Ellie-03‘ (Regie: Niklas Wiener), einem Science Fiction Drama und Abschlussfilm der Filmhochschule Salzburg, bei dem ich eine der beiden Hauptrollen spielen werde.“

In „Fatjona“ (Regie: Steve Bache) spielt sie die junge Besiana, die sich auf die Suche nach ihrer sechsjährigen Tochter begibt, die sie nach der Geburt zur Adoption freigeben hatte.  „Fatjona“ ist noch bis 12. Juni 2024 in der ARD Mediathek zu sehen:
https://www.ardmediathek.de/video/kurzfilme-im-mdr/fatjona/mdr-fernsehen/Y3JpZDovL21kci5kZS9zZW5kdW5nLzI4MjA0MC80MjQ4MjYtNDA1MjY1

Update 2023

Johanna Kolberg
„Seit September letzten Jahres drehe ich in der Kinofilm- und Serienproduktion ‚Hagen‘ von Constantin Film und RTL+ / Regie: Cyrill Boss und Philipp Stennert und habe in dieser Verfilmung der Nibelungensage eine Rolle übernommen. Bis Ende April drehen wir noch in Tschechien und auf Island.“

Nominierte und Gewinner der letzten Jahre

Preisträgerin
2023
Nominierter
2023
Preisträgerin
2022
Nominierte
2022
Nominierte
2022
Preisträgerin
2021