Marika George

Tanja George

Christiane Waldbauer

Marika George, Tanja George, Christiane Waldbauer

Vorstand

Marika George

Vorstandsvorsitzende

Nach mehrjähriger Profession als diplomierte ADTV-Tanzlehrerin begann die gebürtige Hamburgerin Marika George ihre Medien-Laufbahn mit einem Volontariat bei „Radio Hamburg“. Beim TV-Sender „Premiere“ leitete sie eine Sparte der Kino-Redaktion.
Seit dem Jahr 2000 arbeitet sie freiberuflich und spezialisierte sich auf die Regie und Produktion von Features, das Making-of zu namhaften TV- und Kino-Produktionen („Der Tunnel“, „Kabale und Liebe“, „Zettl“, „George“) sowie auf Porträts von zahlreichen Schauspielern, wie das von Götz George zu seinem 70. Geburtstag für den WDR.
Weiterhin arbeitete Marika George vermehrt als Regieassistentin für TV- und Kinoproduktionen und war auch als Autorin tätig. Im Jahr 2010 veröffentlichte sie den Fotoband „Rainer Wahnsinn“, für den sich Schauspielerinnen und Schauspieler in ungewöhnlichen Rollen ablichten ließen. Der Erlös des Buches wurde zu großen Teilen an die Deutsche Krebshilfe e.V. gestiftet.
Heute sieht Marika George ihre Aufgabe in der Umsetzung des Vermächtnisses ihres Mannes und hat seinem Wunsch entsprechend gemeinsam mit seiner Tochter Tanja George die Götz George Stiftung gegründet.

Tanja George

Stellvertretende Vorstandsvorsitzende

Tanja George wuchs in einer sehr kreativen und künstlerischen Familie auf und ist selbst Künstlerin geworden. Nach ihrer Ausbildung zur Journalistin beim „Esquire“-Magazin in München wanderte sie nach Australien aus und absolvierte dort ein Kunst- und Filmstudium. Ihre Filme wurden auf internationalen Festivals in der ganzen Welt gezeigt.
Vor zehn Jahren wandte sich Tanja George ganz der Bildenden Kunst zu und ist seitdem als Bildhauerin tätig. Ihre Arbeiten wurden auf zahlreichen Gruppen- und Einzelausstellungen in Australien gezeigt. Mehrere ihrer Skulpturen erhielten Auszeichnungen.
Obwohl Tanja George schon seit vielen Jahren in Australien lebt, hat sie noch immer ein enges Verhältnis zu ihrem Heimatland und großes Interesse an deutscher Kunst und Kultur. Daher empfindet sie es als wichtige und schöne Aufgabe, dem Wunsch ihres Vaters nachzukommen und mit der Götz George Stiftung andere Künstler zu unterstützen.

Christiane Waldbauer

Vorstand

Christiane Waldbauer absolvierte eine Schauspielausbildung in Mün­chen und zog Anfang der Siebzigerjahre nach Hamburg, wo sie seither lebt. Dort erlernte sie den Beruf der Filmcutterin und leitete eine Dokumentarfilmproduktion.
Nach einiger Theaterarbeit, als Regie-Assistentin und zuletzt in der Intendanz der Bad Hersfelder Festspiele (1995–1997), gründete sie mit einer Partnerin die  Schauspieler-Agentur „Profiler“, die sie zusammen erfolgreich führten. Während dieser Zeit wurde ihr be­wusst, mit welchen vielfältigen Herausforderungen Schauspielerinnen und Schauspieler in der heutigen profitorientierten Arbeitswelt konfrontiert werden.
Mittlerweile ist das Schreiben für sie an erste Stelle gerückt. Neben einigen Kurzgeschichten, einem Kinderbuch, einem Drehbuch und einem Roman wartet die gerade abgeschlossene Arbeit über die Flucht einer jungen Kurdin nach Deutschland auf Veröffentlichung.
Ihre lebenslang währende Freundschaft mit Götz George wird von Christiane Waldbauer nun fortgeführt durch die Übernahme der ehrenvollen Aufgabe in der Stiftung.