KUNST UND CORONA

Kunst und Corona

Die Corona Pandemie hat unser Land weiter im Griff. Das Virus ist noch nicht besiegt und wird uns auch in Zukunft beschäftigen. Die Krise in der Kulturwelt ist riesig – bedrohte Veranstaltungs- und Filmfirmen, Theater und Künstler stehen vor dem Aus. Deshalb erscheint es uns wichtig, nochmal auf einige öffentliche Hilfsmaßnahmen aufmerksam zu machen.

Überbrückungshilfe IV

Mit der Überbrückungshilfe IV unterstützt die Bundesregierung alle von der Corona-Pandemie betroffenen Unternehmen, Soloselbstständigen und Freiberufler bei der Deckung von betrieblichen Fixkosten ab einem Umsatzrückgang von
30 Prozent in jedem Monat im Zeitraum Januar bis Juni 2022, für den der Fixkostenzuschuss beantragt wurde. Maßgeblich für die Höhe des Zuschusses ist der Referenzmonat im Jahr 2019.
Bei einem monatlichen Umsatzeinbruch von mindestens 50 Prozent im Dezember 2021 und Januar 2022 wird zusätzlich ein Eigenkapitalzuschuss von 30 Prozent auf die Summe der möglichen Fixkostenerstattung für jeden Fördermonat, in dem eine Antragsberechtigung vorliegt, gewährt.

Die Antragsfristen für Erst- und Änderungsanträge der Überbrückungshilfe IV enden am 15. Juni 2022. Die Förderung kann nur über prüfende Dritte beantragt werden und ist nicht auf Arbeitslosengeld oder Grundsicherung anrechenbar.

Weitere Informationen über www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de

24.April 2022

Neustarthilfe 2022

Zusätzlich zur Überbrückungshilfe IV steht die Neustarthilfe 2022 zur Verfügung. Sie richtet sich an Soloselbständige, kurz befristet Beschäftigte in den Darstellenden Künsten (mit Beschäftigungsverhältnissen bis zu 14 Wochen) und unständig Beschäftigte aller Branchen (mit Beschäftigungsverhältnissen von weniger als einer Woche), die coronabedingte Umsatzeinbußen verzeichnen, aufgrund geringer Fixkosten aber kaum von der Überbrückungshilfe IV profitieren. Sie können durch diese Förderung pro Monat bis zu 1.500 Euro an direkten Zuschüssen erhalten. Voraussetzung hierfür ist, dass 51 Prozent der Einkünfte aus freiberuflicher bzw. gewerblicher, selbständiger Tätigkeit stammen und die oder der Antragstellende für Januar 2022 kein Arbeitslosen- oder Kurzarbeitergeld bezogen hat.

Die Neustarthilfe 2022 ist in zwei Förderzeiträume aufgeteilt: Januar bis März 2022 und April bis Juni 2022 und kann bis zum 15.Juni 2022 beantragt werden.
Sie wird sowohl im ersten als auch im zweiten Quartal als Vorschuss gezahlt und muss – je nach Umsatzentwicklung im Förderzeitraum – ggfs. anteilig zum 30.09.2022 bzw. für prüfende Dritte bis zum 31.12.2022 zurückgezahlt werden.
Da die Neustarthilfe 2022 zur Sicherung der wirtschaftlichen Existenz und nicht zur Absicherung des Lebensunterhaltes dient, wird sie weder auf die Grundsicherung noch auf das Arbeitslosengeld angerechnet.

Weitere Informationen über www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de
und über die Service-Hotline der Bundesregierung zum Direktantrag für Selbständige: 030-1200 21034

24.April 2022

Grundsicherung

Als Reaktion auf die Corona-Pandemie gilt nach wie vor der vereinfachte Zugang zu existenzsichernden Leistungen nach dem SGB II / SGB XII für Bewilligungszeiträume, die bis einschließlich 31.Dezember 2022 beginnen. In diesem Zeitraum ist die Vermögensprüfung ausgesetzt. Dabei ist unerheblich, ob erstmalig Leistungen beantragt werden oder ob es sich um einen Folgeantrag handelt. Heizung und Miete werden befristet in tatsächlicher Höhe anerkannt. Verwertbares Vermögen von über 60.000 Euro schließt eine Grundsicherung aus. Anträge zur Grundsicherung können per Brief, Mail oder online auf der Website der Agentur für Arbeit gestellt werden.

Mehr Informationen über www.arbeitsagentur.de/m/corona-grundsicherung/

24.April 2022

 

Fonds Darstellende Künste:

Der Fonds fördert im Auftrag der Bundesregierung die vielseitige Arbeit freischaffender Künstlerinnen und Künstler in der frei produzierenden bundesdeutschen Szene der darstellenden Künste. Es werden experimentelle, interdisziplinäre und innovative Projekte unterstützt.
Um die Auswirkungen der Corona-Krise abzumildern, wurden im Rahmen von NEUSTART KULTUR, dem von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) finanzierten Rettungs- und Zukunftspaket für den Kultur- und Medienbereich, umfassende Fördermaßnahmen ins Leben gerufen.

Mehr Informationen zu den verschiedenen Programmlinien und Förderbedingungen unter: www.fonds-daku.de

17. Januar 2022