HTW WEBSITES NEWS

HTW WEBSITES NEWS

ERNEUTE ZUSAMMENARBEIT MIT DER HTW BERLIN

Nach der nunmehr zweiten erfolgreichen Zusammenarbeit im Sommer diesen Jahres mit den Studentinnen und Studenten der HOCHSCHULE FÜR TECHNIK UND WIRTSCHAFT unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Anna Riedel in Kooperation mit der GÖTZ GEORGE STIFTUNG, stehen wir nun voller Freude in den Startlöchern für das dritte gemeinsame Projekt dieser Art.  Die Vorbereitungen und Planungen für das anstehende Wintersemester 2022/23 laufen bereits auf Hochtouren. Wieder dürfen sich 20 Schauspielerinnen und Schauspieler freuen, eine eigene kostenlose Website zu erhalten, die ihre Präsenz im Internet stärkt und damit berufliche Chancen erhöht.

Berlin, 12. September 2022

KOOPERATION MIT DER HTW BERLIN

Prof. Dr. Anna Riedel, Professorin für digitales Business an der HOCHSCHULE FÜR WIRTSCHAFT UND TECHNIK (HTW) in Berlin und die GÖTZ GEORGE STIFTUNG sind eine interessante Kooperation eingegangen, die eine wertvolle Unterstützung für Schauspielerinnen und Schauspieler bedeutet.

Die Seminararbeit im Wintersemester 2021/22 im Rahmen des Studienprogramms der HTW beinhaltete eine Ausarbeitung von funktionellen Websites. Durch die Zusammenarbeit von Stiftung und Hochschule war es möglich, Schauspielerinnen und Schauspielern eine einmalige, kostenfreie Website-Erstellung als wirkungsvolle Präsentation für ihren Beruf und zugleich den angehenden BWLern eine ganz besondere Herausforderung anzubieten: sie mussten erstmals eine Website für Künstler erstellen, die sich in Zukunft im Netz und in der Realität beweisen muss.

In der Abschlusspräsentation des Seminars war dann eindrucksvoll zu erleben, welch technisches und analytisches Vorgehen, wieviel Recherchen und Vorarbeiten der Studenten vonnöten waren.

Gotthard Lange, Webseite erstellt von Paul Wellner
Ilona Schulz, Webseite erstellt von Jona Klein
Zejhun Demirov, Götz George Nachwuchspreis 2018, Webseite erstellt von Jonas Solty
Barbara Colceriu, Götz George Nachwuchspreis 2021, Webseite erstellt von Charlotte Plehn (Arbeitsversion)

Die Professorinnen der HTW profitierten ebenfalls von dieser Kooperation. Sie erhielten durch die von der Stiftung engagierte Berliner Schauspielerin Ines Bartholomäus ein unterstützendes Coaching für eine überzeugende Präsenz im Hörsaal.

Wir bedanken uns bei Prof. Dr. Anna Riedel und ihren Studentinnen und Studenten für das zeitaufwendige Engagement und die kreative Umsetzung des Projektes.

Berlin, 19. März 2022